Rückblick PhotoSlam 2018

Unglaublich schön wars!

Am 23. November fand der 1. Zürich Photoslam statt. Der Event war komplett ausgebucht. Über 500 Zuschauer verfolgten die dynamische Show mit neun Kandidaten, die um Barpreise im Gesamtwert von CHF 10‘000.– kämpften. Der erstmalige Anlass wurde von Olympus gesponsert und von der Light + Byte organisiert. Das neue Eventformat fand bei den Zuschauern Anklang. Das positive Feedback ist überwältigend.

Der vom SRF bekannten Moderator Patrick Rohr, führte mit viel Humor durch den Abend, quetschte die Kandidaten aus und lieferte sich kleine Wortgefechte mit der Jury. Diese bestand aus den renommierten Schweizer Fotografen Tina Sturzenegger, Gian Paul Lozza und Andres Herren. Diese beurteilten die Fotos und die Performance der Finalisten aus ihren ganz individuellen Blickwinkeln. Ihre Bewertung fiel fair aber auch gnadenlos ehrlich aus.

So unterschiedlich wie die Jurymitglieder waren auch die Auftritte der 9 Finalisten – sie reichten von emotionalen Reden bis zu einem extra für den PhotoSlam produzierten Kurzvideo. Die Fotos der Kandidaten waren allesamt hochkarätig. Der jüngste Finalist überflügelte schliesslich aber alle anderen: Der Maturand Patrick Diener konnte mit seinen authentischen Portraits die Jury begeistern und räumte gleich doppelt ab – er gewann den 1. Jury-Preis, welcher mit CHF 5’000.– dotiert war und den Publikumspreis, ebenfalls ein Geldpreis im Wert von CHF 1’000.–. Der zweite Jury-Preis, dotiert mit CHF 3’000.–, ging an Rupa Buchli für ihre besonderen Hundeportraits. Streetfotograf Brian Cucchiara überzeugte ebenfalls mit seiner Performance auf der Bühne, die er zusammen mit seinem Bruder zeigte und gewann den 3. Preis, dotiert mit CHF 1’000.–.

Passend zum stimmungsvollen Photo Slam rundete die Poetry Slamerin Miriam Schöb den Abend mit einem gekonnten Poetry Auftritt zum Thema «Ferieföteli» ab. Der ganze Anlass war für alle Beteiligten kostenlos. Eine Geldsumme ist jedoch trotzdem zusammengekommen – aber nicht etwa für die Organisation des Zürich PhotoSlam, sondern für die Stiftung Greenhope, die krebskranken Kindern und ihren Eltern mit einem Sport-Angebot etwas Ablenkung und unbeschwerte Momente verschafft. Für diesen guten Zweck sind 4’000 Franken eingenommen worden. Herzlichen Dank!

Ein grosses Dankeschön geht auch an alle anderen, die mitgeholfen haben: An Olympus als Sponsor, den Moderator Patrick Rohr, die Jury-Mitglieder, die Finalisten und an alle, die beim Zürich PhotoSlam mitgemacht haben. Last but not least möchten wir uns beim Publikum bedanken, das für eine grossartige Stimmung sorgte.

In unserer Bildergalerie findest du viele Impressionen vom ersten Zürich PhotoSlam.

Möchtest du rechtzeitig erfahren, wann und wo der nächste Zürich PhotoSlam stattfinden wird? Dann melde dich gleich für den Newsletter der Light + Byte an.